Ursula Nehrmann
Diplom Psychologin

 

Kontakt
Tel.: 06732 - 938 40 14
info@praxis-nehrmann.com

 

 

Start
Über mich
Einzeltherapie
Paartherapie
Familientherapie
Aufsuchende Familientherapie
Systemisches Gesundheits-Coaching
Externe Mitarbeiterberatung
Kosten
Anfahrt

Impressum und Kontakt

 

Paartherapie oder Einzeltherapie?

Oft ist in einer Partnerschaft unklar oder sogar Streitpunkt, ob ein individuelles Problem eines Partners die Beziehung belastet oder ob sich ein Partnerschafts-Problem entwickelt hat. Da sich beide Partner wechselseitig beeinflussen, können sich die Probleme zuspitzen und eskalieren, zunehmend öfter und zunehmend schneller.

Oft leidet ein Partner stärker und der andere möchte keine Paartherapie. Dabei gilt: alles ändert sich, wenn einer der Partner sein Verhalten verändert. Deshalb kann man auch bei Partnerschaftskonflikten mit einer Einzeltherapie beginnen. Nicht selten möchte der anfangs zurückhaltende Partner irgendwann mitkommen und seine Interessen vertreten.  Häufige Themen:

  • scheinbar unlösbare, immer wiederkehrende Konflikte

  • mangelndes Vertrauen eines Partners

  • Auseinanderleben, zu viele unterschiedliche Bedürfnisse und Ziele

  • unterschiedliche sexuelle Bedürfnisse oder Präferenzen

  • ambivalente Gefühle: auseinandergehen oder zusammenbleiben

  • Außenbeziehung oder Affären

  • ungute Beziehungmuster, verschobene Rollen

  • Stagnation, Verlust von Lebensfreude
     

Chancen von Paartherapie 

In einer Paartherapie wird es möglich, ernsthafter, offener und deutlicher eigene Wünsche, aber auch Enttäuschungen und Ängste anzusprechen und Ärger angemessen auszudrücken. Auch hier werden die jewiligen Herkunftssysteme mit einbezogen. Dies ermöglicht ein neues Kennenlernen der Partner, erhöht das Verständnis für Verhalten des Partners, was die Beziehungsqualität deutlich steigern und den Boden für eine Lösung des Problems bereiten kann.
 

Aufsuchende Paartherapie

Als besonders wirksam erweisen sich Hausbesuche, da sich Paare zu Hause stärker in ihren Rollen befinden und Muster deutlicher zu Tage treten. Außerdem kann das häusliche Umfeld mit in die Therapie einbezogen werden.

 Dieser Baustein ist innerhalb einer Paartherapie frei vereinbar.